Kleidung & Sonstiges

GESUNDHEIT
Hatari liegt etwa 1600m über dem Meeres-Spiegel in einer ganzjährig grünen Umgebung; das Malaria-Risiko ist äußerst gering. Auch in unserem Shu’mata-Camp ist Malaria kaum verbreitet.
Dennoch ist es sinnvoll, vorsorglich ein Insektenschutzmittel zu benutzen. Falls Sie sichergehen möchten, empfehlen wir Ihnen eine Malaria- Prophylaxe einzunehmen.
Vor einer Afrikareise empfiehlt sich ein Zahnarztbesuch, da vor Ort eine qualifizierte Versorgung problematisch sein kann. Die medizinische Versorgung in größeren Städten ist inzwischen (auf niedrigem Niveau) gewährleistet. Ein Risiko für Durchfallerkrankungen besteht landesweit. Die Ansteckung erfolgt über verschmutztes Trinkwasser und damit verunreinigte Lebensmittel, direktes Trinken vom Flaschenhals sowie das Hantieren mit schmutzigen Geldscheinen und Händeschütteln. Regelmäßiges Händewaschen empfiehlt sich daher dringend. Kommt es zu Durchfall, sollte darauf geachtet werden, die entstandenen Wasser- und Elektrolytverluste wieder auszugleichen: Viel trinken! (Gefahr der Austrocknung/ Dehydration) Arztrechnungen müssen sofort und bar bezahlt werden. Eine Rückerstattung ist über eine Auslandsversicherung möglich.

EMPFEHLUNG FÜR IHRE REISEAPOTHEKE:
Insektenschutz
Zeckenschutz: Zedan (vor allem Juli bis Oktober)
Durchfall: Kohletabletten, prophylaktisch: Perenterol, oder Tanacomp sowie die Typhus-Impfung
Desinfektion: Sprühpflaster
Schmerzmittel: Aspirin, Paracetamol, Ibuprofen
Antibiotikum: Breitbandantibiotikum
Verbandszeug: Pflaster, kleine Verbände, elastischer Stützverband
Bitte denken Sie unbedingt an ausreichenden Sonnenschutz, auch wenn der Himmel bedeckt ist. Hatari liegt nahe am Äquator, und die Sonne steht fast senkrecht! Daher besteht ein erhöhtes Sonnenbrand-Risiko.
Auf der Internetseite www.travelmed.de werden Informationen zu Gesundheitsvorsorgemaßnahmen ständig aktualisiert. Sie finden dort auch weitere hilfreiche Tipps und Hinweise.

EMPFOHLENE IMPFUNGEN
(Bei einem Direktflug aus Europa bestehen derzeit keine Pflichtimpfungen):

  • Gelbfieber (keine Pflicht – aber empfehlenswert)
  • Hepatitis A & B, Thyphus (prophylaktisch gegen Salmonellenvergiftung)
  • alle Standardimpfungen nach dem deutschen Impfkalender

Da im Einzelfall unterschiedlichste Aspekte bei den Impfungen zu berücksichtigen sind, empfiehlt es sich in jedem Fall, etwa vier bis sechs Wochen vor der Reise eine persönliche Reise-Gesundheitsreratung bei einem erfahrenen Arzt oder Apotheker in Anspruch zu nehmen.

KLEIDUNG / AUSRÜSTUNG
Wir empfehlen Ihnen die folgende Ausrüstung:

  • Sonnenbrille
  • Staubbrille (besonders für Kontaktlinsenträger!)
  • Fernglas (40 x 10 von Leitz, Zeiss & Swarovski)
  • Kopfl ampe / Taschenlampe
  • Fotoapparat o. ä.
  • Plastiktüten
  • Kulturbeutel
  • Feuchte Tücher

Kleidung:

  • Windjacke
  • Fleece-Pullover / Jacke
  • Bequeme Wanderschuhe & Sandalen
  • Sonnenhut mit Krempe, um Gesicht und Nacken zu schützen
  • Kopftücher
  • Schal
  • Gummischuhe/Badelatschen zum Duschen (Flipflops)
  • Trekking-Hose
  • leichte Hosen, z.B. Zip-Hosen (Baumwolle oder Leinen)
  • T-Shirts leichte Pullover / Sweatshirts einen wärmeren Pullover/Jacke für kühle Abende