Margarete Trappe

Vor rund 100 Jahren begann die Geschichte von Momella, ein Teil des heutigen Arusha Nationalpark. Mit viel Mut und Pioniergeist war Margarete Trappe mit ihrem Ehemann Ulrich 1906, auf Ochsenkarren, von der Küste her angereist. An einem fabelhaften schönen Tag führte sie ihr Weg über den Meru-Pass und zu ihren Füßen lag ihre neue Heimat: Momella! Die Trappes errichteten eine große Farm, besaßen viele Rinder und Ziegen, hielten Pferde und liebten den Busch und dessen Tierwelt. Mit dem Ausbruch des ersten Weltkrieges begann ein Katz- und Maus-Spiel mit den englischen Truppen und Margarete Trappe machte sich einen Namen als “Iron-Lady“, da sie den Briten die Stirn bot. Das Schicksal meinte es nicht gut mit Margarete Trappe. Ihr Besitz wurde enteignet und nach dem ersten Weltkrieg kehrte sie, nahezu mittellos, zurück an den Meru und begann erneut ihre Farm wieder aufzubauen. Finanzieren musste sich “Jejo“ (Mutter), wie die Masai sie respektvoll nannten, durch die Trophäenjagd mit zahlungskräftigen Jagdkunden aus Europa. Margarete Trappe verstarb 1957. In jener Nacht, so berichten noch heute Zeitzeugen, tummelten sich zahlreiche Elefanten um ihr Haus und erwiesen ihr einen letzen Tribut. Die Dickhäuter blieben bis zum Morgengrauen.

Zwei Jahre später hat ihr Sohn Rolf, einen Teil der Farm, an Paramount Pictures vermietet, als Kulisse und Drehort des Oscar prämierten Filmklassikers „Hatari“. Verliebt in Afrika erwirbt 1960 Schauspieler Hardy Krüger, zusammen mit seinem Partner Jim Mallory, einen Teil des Anwesens. Krügers Traum von seiner Farm in Afrika war in Erfüllung gegangen. 13 Jahre lang sollte er dauern! Sein Sohn Hardy Krüger jr. verbrachte hier seine ersten Lebensjahre.
Die Trappe Nachfahren verloren, durch die Nationalparkerweiterung, den Rest ihrer Farm. Der voranschreitende Sozialismus und die schlechte wirtschaftliche Lage zwangen schließlich auch Hardy Krüger, Anfang der 70er Jahre, seinen Traum von Afrika aufzugeben. Jim Mallory, von den Einheimischen ehrenvoll “Babu“ genannt, verstarb 1975. Seine Frau Ulla und Tochter Tanja Momella zogen zurück nach Deutschland.
Hardy Krügers ehemaliges Wohnhaus ist heute ein Teil der Hatari Lodge und Wohnung/Büro der Familie Gabriel. Jim Mallorys ehemaliges Haus ist das heutige Lodgegebäude von Hatari.



Geschichte Margarete Trappe

Geschichte Margarete Trappe

Download (PDF)